Schuh -Einlagen

mehr als 100.000 km oder 2 mal um die Welt – das leisten Füße in einem Menschenleben

Orthopädische Einlagen wirken durch ihre spezielle Form und das verwendete Material

Oft wird durch Bewegungsarmut und die Ruhigstellung der Füße durch Schuhe der erforderliche Trainingsreiz für die Muskulatur verhindert.
Dann sind die Muskeln meist nicht mehr in der Lage, die Formstabilität des Fußes zu gewährleisten. Im Ergebnis kann es so zu Fehlstellungen der Füße kommen, welche sich durch die unterschiedlichsten Symptome bemerkbar machen. Oft haben Schmerzen im Knie, Rücken und Nacken dort ihren Ursprung.
Man spricht auch von einer aufsteigenden Wirkungskette. Schon kleine Ursachen können eine große Wirkung haben.

neu und exklusiv: Jurtin Systemeinlagen mit einzigartiger Maßanfertigung per Vakuumtechnik

Egal ob Probleme mit Knick-Senk-Fuß, Hallux Valgus, Fersensporn, allgemeinen Schmerzen im Vorfuß, den Knien oder Rücken: wir haben Ihre Wohlfühl-Lösung für die Anforderungen des täglichen Lebens!
Endlich Schuheinlagen, die wirken – durch einzigartige Maßanfertigung.
Fußprobleme und die daraus entstehende aufsteigende Wirkungskette werden oft durch eine Fehlstellung des Fersenbeins verursacht: Jurtin Systemeinlagen richten Ihre Ferse wieder auf.

  • Anmodellierung direkt am unbelasteten Fuß,
  • Haltungskorrektur der Ferse durch geschulte Orthopädietechniker,
  • Anpassung der Einlage direkt am korrigierten Fuß per Vakuum.

Bandagen

Bei Gelenkverletzungen können Bandagen helfen, Schmerzen zu lindern und die Therapie optimal zu begleiten. Wir haben für fast alle Anwendungsgebiete die richtigen Bandagen vorrätig. Unsere Spezialisten finden gern mit Ihnen gemeinsam die passende Bandage für Ihre Situation.

anatomisch vorgeformt und hochwertig verarbeitet

sind Bandagen körperumschließende oder körperanliegende, meist konfektionierte Hilfsmittel zur Unterstützung von Muskeln und Gelenken. Die Tragedauer sollte begrenzt sein und Bandagen sollten nur bei Aktivität angelegt und bei langem Sitzen oder nachts abgelegt werden. Bandagen können helfen, wenn die Gelenke bei Bewegung schmerzen. Egal ob Probleme mit der Schulter, am Arm oder der Hand, mit dem Knie oder im Sprunggelenk – Bandagen können entlasten, lindern oder den Anwender von Schmerzen befreien.

Orthesen

geben Halt und Sicherheit. Speziell nach Operationen sind sie oft ein wichtiger Bestandteil der Therapie.

hohe Funktionalität, angenehmer Tragekomfort und gute Passform

Orthesen können den Körper und die betroffenen Gliedmaßen stabilisieren, ruhigstellen, entlasten oder physiologisch richtig führen. Fehlhaltungen und Fehlbelastungen können somit vorgebeugt, entgegengewirkt oder korrigiert werden. Bei dauerhaften Beeinträchtigungen können sie die Funktionen aufrechterhalten und Schmerzen verhindern oder reduzieren.

Prothesen

Eine Prothese (altgriechisch πρό pro „vor, anstatt“ und ϑέσις thesis „das Setzen, Stellen“) bezeichnet in der Medizin den Ersatz von Gliedmaßen, (Organen oder Organteilen) durch künstlich geschaffene, funktionell ähnliche Produkte.

Für die Wahl der richtigen Prothese sind Therapieziel, Mobilitätsgrad des Patienten und der Grad der Amputation entscheidend.

Prothesen können die wichtigsten Grundfunktionen fehlender Gliedmaßen ersetzen und das äußere Erscheinungsbild wiederherstellen.
Moderne Prothesen verfügen teils über Sensoren, reagieren auf Muskelsignale und können in Echtzeit reagieren, wodurch ein nahezu natürlicher Einsatz ermöglicht wird.
Neben der optischen Wiederherstellung sollte der Anwender möglichst wenig an seine Prothese denken müssen und sich intuitiv und natürlich bewegen können.
Längst sind moderne Prothesen sogar im Leistungssport angekommen und werden dort bereits aufgrund ihrer fortschrittlichen Technologien als „unerlaubte“ Hilfsmittel diskutiert.

CPM-Bewegungs­schienen

Die CPM-Therapie (Continous Passive Motion) mit motorischen Bewegungsschienen sichert nach einem operativen Eingriff an Gelenken eine schonende und schmerzfreie Bewegung ohne Belastung. Die frühfunktionelle Therapie verkürzt in der Regel den Behandlungsverlauf und hilft, schnell wieder mobil zu werden.

Unser Service bei CPM-Bewegungs­schienen

  • Genehmigungsverfahren

    Wir kümmern uns für Sie um das Genehmigungsverfahren. Hierfür benötigen wir lediglich Ihr Rezept des verordnenden Arztes (gern auch vorab per Mail oder telefonischer Ankündigung).

  • Therapiebeginn

    Absprache des Therapiebeginns mit dem behandelnden Arzt.

  • Konfiguration

    Lieferung und fachgerechte Einstellung der CPM-Bewegungsschiene nach ärztlichen Vorgaben.

  • Einweisung

    Einweisung in den Gebrauch entsprechend des Nachbehandlungs-Konzeptes des Arztes.

  • Abholung

    Abholung des Gerätes nach Therapieende (ohne Kosten für den Patienten).

Kontaktieren Sie uns

Unsere kostenfreie Servicenummer:

0800 8015 000

Wir sind in Sachsen-Anhalt sowie im Großraum Leipzig und Umgebung persönlich in Sachen Prothesen, Orthesen, Bandagen, Schuheinlagen und Bewegungsschienen für Sie da.
Vereinbaren Sie am besten direkt telefonisch oder per E-Mail einen Termin mit einem Berater in Ihrer Nähe.