Knochendichtemessung (DXA)

Alleine in Deutschland leiden über sechs Millionen Menschen an Osteoporose. Die Dunkelziffer ist unbekannt.

Was ist eine Knochendichtemessung mittels DXA?

Mit Hilfe der DXA-Messung durchdringt eine geringe Röntgenstrahlung Ihren Körper, um den Mineralgehalt Ihrer Knochen zu bestimmen. Dieser Mineralgehalt steht in direkter Beziehung zur Knochenfestigkeit. Nach Europäischen Leitlinien ist die Doppelröntgen-Absorptiometrie (DXA, dual energy X-ray absorptiometry) das etablierteste Verfahren zur Messung der Knochendichte.

ca. 0,04 mSv
Eine Behandlung entspricht ca. 0,04mSv.
ca. 0,084 mSv
Ein Flug von Frankfurt nach New York inkl. Rückflug (durch natürliche Höhenstrahlung).
ca. 2 - 3 mSv
Durchschnittliche jährliche Strahlenexposition in Deutschland aus natürlichen Quellen.

Die DXA-Methode ist die zurzeit einzige sowohl von der WHO (Weltgesundheitsorganisation) als auch von der DGO (Deutsche Gesellschaft Osteologie) anerkannte Messmethode zur Diagnose der Osteoporose. Die während einer Untersuchung verabreichte Strahlendosis ist vergleichbar mit der Dosismenge, die jeder Mensch im Laufe einer Woche als natürliche Strahlung erhält.

Warum soll das für mich wichtig sein?

Osteoporose kann über viele Jahre hinweg ohne Symptome verlaufen. Daher wird sie leider oftmals erst spät erkannt, zählt aber zu den weltweit häufigsten Erkrankungen. Mehr als 40 Prozent der Frauen über 50 Jahre erleiden einen durch Osteoporose bedingten Knochenbruch, bei den Männern sind es 13 Prozent.

Osteoporose und dann?

Aufbau der Knochenstrucktur bis zum 30. Lebensjahr

Aufbau der Knochenstrucktur bis zum 30. Lebensjahr

Maximale Knochenmasse vom 30. bis zum 40. Lebensjahr

Maximale Knochenmasse vom 30. bis zum 40. Lebensjahr

Abbau der Knochenmasse ab dem 40. Lebensjahr

Abbau der Knochenmasse ab dem 40. Lebensjahr

Ab einem bestimmten Alter überwiegen die Abbauprozesse im Knochen, das ist normal. Bei Osteoporose kommt es allerdings zu einem vermehrten Abbau von Knochensubstanz, sodass die Knochendichte abnimmt und auch der Feinaufbau der Knochen leidet. Die Struktur des Knochens wird immer löchriger und poröser. Die Folge: die Knochen werden instabil und können schon bei leichten Belastungen brechen.

Gibt es Behandlungsmöglichkeiten?

Mittlerweile gibt es wirksame medikamentöse Therapien, um die Knochensubstanz positiv zu beeinflussen.

Aber auch eine Vitamin D- und kalziumreiche, ausgewogene Ernährung sowie eine angemessene körperliche Bewegung wirken unterstützend.

In jedem Falle empfehlen wir Ihnen die Konsultation eines Arztes!

Was erwartet mich bei der Untersuchung?

Die DXA-Messung ist eine völlig schmerzfreie Untersuchungsmethode. Während der ca. 10-minütigen Untersuchung können Sie entspannt liegen und atmen.

Völlig Schmerzfrei

Völlig Schmerzfrei

Nur ca. 10 Minuten

Nur ca. 10 Minuten

Kontaktieren Sie uns

Unsere kostenfreie Servicenummer:

0800 8015 000

Wir sind in Sachsen-Anhalt sowie im Großraum Leipzig und Umgebung persönlich für Sie da.
Vereinbaren Sie am besten direkt telefonisch oder per E-Mail einen Termin mit einem Berater in Ihrer Nähe.